Vatuvara Resort – Absoluter Luxus für anspruchsvolle Gäste

Vatuvara-Insel.jpg

Wo: Kaibu Island in der nördlichen Lau-Gruppe

Wie hinkommen: Transferflug des Resorts ab Viti Levu

Für wen: Luxusurlauber & Ruhesuchende

Das Vatuvara Private Resort (VPI) liegt auf der kleinen Insel Kaibu Island, die zur nördlichen Lau Gruppe gehört. Die Mini-Insel ist nur 3,2 km² groß und wurde vom ihrem Besitzer, dem amerikanischen Millionär Jim Jannard, Gründer der Mode- und Sonnenbrillenmarke Oakley, in eine absolute Luxus-Oase für exklusive Gäste verwandelt. Seit 2015 ist das Resort nun für internationale Besucher über 16 Jahren geöffnet.

Die Anreise erfolgt ausschließlich mit der Resort-eigenen Twin Otter vom Flughafen Suva oder Nadi aus. Die Flugdauer beträgt je nach Ausgangspunkt zwischen 1,5 und 2,5 Stunden. Nach dem Flug über das azurblaue Wasser der nördlichen Lau-Gruppe, erwartet Sie hier laut Forbes Magazin „einer der schönsten Orte der Welt“.

Nur drei private Villen mit je einem Schlafzimmer befinden sich auf der Insel. Alle drei Häuser liegen direkt am weißen Privatstrand und sind weit genug voneinander entfernt, sodass man hier niemandem begegnen muss, wenn man das nicht möchte. Jede Villa bietet Luxus pur: ein (beheizbarer) Infinity Pool, eine eigene Spa Bure, Yoga-Area, Schlafzimmer mit King-Size-Bett und großer Glasfront mit Meerblick, Steinbadezimmer mit In- und Outdoor-Dusche und vieles mehr. In den Villen im fijianischen Stil wurden nur die besten Materialien wie Natursteine und tropische Hölzer verbaut. Alle Einheiten sind natürlich hochwertig ausgestattet z.B. mit Sonos-Soundanlagen, bestem WLan innen und außen, Flat-Screens und einer exquisiten Weinauswahl in der eigenen Bar.

Die Mahlzeiten können auf der eigenen Terrasse oder in einem der beiden Restaurants (Jim’s Bar & Grill und Valhalla Restaurant & Bar) eingenommen werden. Verarbeitet werden nur regionale und organische Zutaten, die Essenswünsche der Gäste werden täglich berücksichtigt. Obst und Gemüse kommen aus dem eigenen Garten, frische Fische aus der Lagune vor Kaibu Island, Fleisch aus organisch-biologischer Landwirtschaft. Die Gärten, Kokoshaine und das Orchideenhaus können gerne besichtigt werden.

vatuvara-villa-pool.jpg

Auch bei der Freizeitgestaltung bleibt natürlich kein Wunsch offen. Auf der Insel werden Spa-Anwendungen in der eigenen Bure, private Yoga-Stunden,eine Runde Golf auf dem 4-Loch-Golfplatz oder kulturelle Aufführungen im kleinen Amphitheater angeboten. Daneben kann man auf diversen Wanderwegen das Herz der Insel erkunden oder sich im bestens ausgestatteten Sportbereich fit halten. Hier warten u.a. ein Box- Yoga- und Pilates-Bereich sowie neueste Geräte auf die Gäste. Kochkurse, Schulungen in fijianischen Handwerksarten und geführte Höhlentouren vervollständigen das Angebot. Doch vor allem das Wassersport-Angebot ist riesig: mit SUPs, Schnorchel oder Kajak kann man die wunderschöne Lagune erkunden. Das Riff vor Vatuvara ist komplett intakt und bietet eine Vielzahl unvergesslicher Eindrücke: Bunte Korallenfelder, riesige Muscheln, Schulen von bunten Rifffischen, Schildkröten, gepunktete Rochen und vieles mehr – alles geschützt durch die eigens ins Leben gerufene Vatuvara Foundation, die sich dem Schutz des marinen Lebens in der Lagune verschrieben hat. Für die ausführliche Entdeckung aller Unterwasserschätze bietet es sich an, vor Ort einen PADI-Tauchkurs zu absolvieren. Daneben steht die Houdini, ein 11-Meter-langes Sportboot für Hochseeangler zur Verfügung. Ausflüge auf eine einsame Insel für ein romantisches Picknick zu zweit werden ebenfalls angeboten.

© Bilder: Vatuvara Insel & Villa Pool / vatuvara.com