Matamaiqi Blowhole & Naturpools von Vuna

Lovos-Sueden-Taveuni.jpg

Wo: Südküste Taveunis

Wie hinkommen: Mietwagen, Taxi oder Bus

Für wen: Taucher & Naturliebhaber

Die Südküste Taveunis ist eine der schönsten Ecken der Insel, gleichzeitig aber auch einer der unzugänglichsten. Busse fahren von Naqara aus montags bis samstags nur dreimal täglich in Richtung Süden, der letzte Bus um 16:45 Uhr fährt nicht zurück, sodass eine Übernachtung eingeplant werden sollte. Dennoch lohnt es sich, die Region um Vuna & Co. in den Reiseplan mit aufzunehmen, vor allem, wenn Sie Naturliebhaber sind.

Naturpools von Vuna

An der Küste des Vuna Village haben abgekühlte Lavaströme zwei tiefe Kessel hinterlassen, die heute als natürliche Pools fungieren. Bei aufkommender Flut füllen sich die Pools, bei Ebbe bieten Sie eine entspannende Erfrischung mit traumhaften Blick auf den Pazifik. Bitte die Geschlechtertrennung beachten: Ein Pool ist Männern, einer Frauen vorbehalten. Extratipp: Das Dorf ist für die Herstellung feiner Stoffe (tapa) aus der Rinde des Maulbeerbaums und für das Flechten kunstvoller Bastmatten bekannt. Vor Ort kommt man günstig an beides.

Matamaiqi Blowhole

Südlich von Vuna Village liegt das South Cape, das südliche Ende Taveunis. Ein wenig östlich davon findet man eines der spektakulärsten Blowholes Fijis: Das Matamaiqi Blowhole. Bis zu 15 Metern Höhe und mehr erreicht die Fontäne des spukenden Wasserlochs, besonders eindrucksvoll bläst der Geiser beim Übergang von Ebbe zur Flut, dabei entstehen teils traumhaft schöne Regenbögen. Es gibt einen Aussichtspunkt einige Meter von der Hauptstraße entfernt, wer näher ran möchte, sollte mindestens 10 Minuten das Wasserverhalten beobachten, die Wellen und Wasserkräfte können unberechenbar sein. Das Blowhole befindet sich einen kleinen Spaziergang entfernt von der Vuna Lagoon Lodge.

vuna-reef.jpg

Vuna Reef

Im Süden der Insel liegt ebenfalls das Vuna Reef, das besonders für Schnorchler und Tauchanfänger geeignet ist. In diesem unberührten Riff liegen mehr als 10 verschiedene Tauchspots. Das Innere des Riffs erlaubt schier unendliche Schnorchelmöglichkeiten, während die outer reefs Scuba-Tauchern beste Bedingungen bieten. Pinke und orange Korallen in der Fish Factory, Schildkröten in der Tavoro Cave oder ein 40 Meter Drop-Off bei Tabua sind nur drei der exzellenten Tauchplätze im Vuna Riff. Die Tauchgänge werden vor allem von Paradise Dive im Paradise Taveuni Resort durchgeführt.

Nabogiono Farm

Nur einen Katzensprung östlich des Paradise Taveuni Resorts liegt die Nabogiono Farm. Das riesige Areal wird von Besitzer Bobby nachhaltig und ökologisch bewirtschaftet. Gegen eine kleine Spende bekommen Interessierte eine sehr empfehlenswerte Tour über das Gelände und den angrenzenden Regenwald mit vielen Infos rund um die Landwirtschaft auf den Fijis. Über 30 unterschiedliche Früchte werden hier angebaut, dazu Kräuter und endemische Pflanzen. Zudem begegnet man einer Vielzahl unterschiedlichster Vogelarten, die teils handzahm aus nächster Nähe beobachtet werden können. Ein leckeres Essen aus Erträgen der Farm – liebevoll von Bobbys Frau zubereitet- rundet das Erlebnis ab. Wenn Sie die Farm besuchen möchten, bitten Sie einfach einen Taxifahrer oder einen Mitarbeiter Ihres Hotels, Sie für einen „Bobbys Farm Visit“ anzumelden.

© Bilder: Lovo im Süden Taveunis / Tourism Fiji | Vuna Reef / Tim O'Shea / CC BY 2.0